Montag, 31. Mai 2010

"Gute" Werbung für das Ruhrgebiet

"Seit dem ich im Ruhrpott wohne, denke ich andauernd, ich sei nur von Idioten umgeben. Vielleicht liegt's aber auch nur an der Schule oder an dem Schulweg...?!"


"Faszinierend, wie hochnäsig Menschen sein können, selbst wenn sie sonst nichts können."
(Selbstzitate)


Wahnsinn, wie Sonderbar das Ruhrgebiet ist. Seit zwei Jahren wohne ich nun hier und nirgends ist es so wie hier, denke ich zumindest. Vielleicht gibt es das ja auch in Hamburg, Düsseldorf oder Nürnberg? Ich hab's jedenfalls noch nicht dort gesehen. 
- Coole Jungs, die sich zur Begrüßung Küsschen rechts, Küsschen links geben, naja warum nicht, machen die in Frankreich ja auch.
- Leute die zu unfähig sind von den Bus- und Bahntüren wegzugehen, damit man besser ein- und aussteigen kann gibt es hier reichlich - und das Vor und In der Bahn; auch dann, wenn die Bahn leer ist.
- Das der Müll nicht in den Mülleimer geworfen wird, sondern daneben ist in Wuppertal sehr bekannt. Das macht man auch so im Ruhrgebiet.
- Zwölf, 13- oder 14-Jährige Mädchen, die rauchend mit irgendwelchen 18- bis 20 Jährigen Typen rummachen ist anscheinend auch normal - auch um 22 oder 23 Uhr...  Ob die Typen zur Familie gehören? 
- Jugendliche, die nichtmal ihre Nachbarstadt kennen, gibts hier fast im Überfluss. Naja, wenigstens wissen sie den Weg zur nächsten Disko oder zur Schule und dem nächsten Einkaufszentrum...
- Kriminalität gibt's hier eigentlich nicht so viel... Ich möchte jetzt mal nur die paar Erwähnen, die ich seit ich hier wohne beobachten durfte: Jugendliche die in der Straßenbahn mit einem Fußball Leute abgeworfen haben waren noch sehr harmlos. Übrigens wären die fünf Jugendlichen unter Leitung von Roland Koch nun nicht mehr in Deutschland...  Und auch bei dem nächsten Beispiel, ein ehemaliger Klassenkamerad, der von mehreren ausländischen Jugendlichen zusammengeschlagen wurde, nur weil er deutscher ist. Die haben ihn nichtmal was geklaut. Und da sag mir, dass deutsche alle Nazis sind. Schwachsinn. Lächerlich. Ein weiteres Beispiel, da möchte ich mich nicht festlegen wer das gemacht haben könnte "Deutsche Raus aus Deutschland" ein beliebtes Graffiti in Mülheim (gegenüber vom Bürgerbüro, am Hauptbahnhof und am Forum). Gerne auch "Deutsche verpis(s)t euch!" Sehr beliebt im Ruhrgebiet. Zählt das Ruhrgebiet eigentlich noch zu Deutschland? Wer das weiß klärt mich bitte auf.
Eigentlich war's das fast mit der Kriminalität hier. Ach! Ich vergaß die beiden Überfälle meiner Kollegen in Essen West. Der scheinbare Grund waren ihre Klamotten, auf denen "Ratingen" stand. Tja, so ist das. Warum laufen die auch mit ihren Vereinstrikots in Essen herum? Achja... Auswärtsspiel.
Wer Kriminalität, oder Unsoziale Menschen kennenlernen will, oder sie beobachten will, der fährt am besten Mal ins schöne Ruhrgebiet. Ich möchte (aufgrund von Rufschädigung) keine Orte nennen, wie zum Beispiel in DU-Nord oder Essen- Nord und West. Das wäre nicht fair. Auch die Orte in Gelsenkirchen und Herne möchte ich nicht erwähnen, in denen viele solcher Menschen wohnen.
Viel Spaß beim Fotos machen (mein Tipp: Videos finden die Leute cooler, da posen sie sogar vor der Kamera).


Eine Bitte habe ich noch: Wenn jemand weiß, ob das außer in Köln-Mülheim, Berlin-Kreuzberg und dem Ruhrgebiet auch so ist, meldet euch bitte bei mir. Wenn's so wäre empfehle ich Roland Koch als Bundeskanzler zu wählen oder aus Deutschland auszuwandern.


Liebe Grüße, euer Vinc.. ;)



Keine Kommentare: