Donnerstag, 10. Juni 2010

Intelligent ist man, wenn man weiß, das man nicht alles weiß.

"Intelligent ist man, wenn man weiß, das man nicht alles weiß."
Ich hoffe das ist ein Selbstzitat, denn laut Google gibt es diesen Satz noch nirgendswo...
Heute war ich wieder viel unterwegs. Als allererstes wollte ich natürlich heute Morgen zur Schule fahren, was - jedenfalls mit der Straßenbahn - am heutigen Morgen mir nicht möglich war. Aufgrund eines Hausbrandes auf der Mülheimer Straße in Oberhausen, fuhr die 112 nicht. Mit 22 Minuten Verspätung kam ich aber dann doch recht pünktlich im Mathe- Unterricht an. Zum ersten mal in den letzten beiden Schuljahren blickte ich heute sogar durch, bei dem was wir gemacht haben. Die 3. Stunde Deutsch war auch noch okay, danach gings in die beurlaubte Zeit: ab nach Hause, was trinken & essen und los zur Uni-Klinik in Essen. Um 13 Uhr begann dann ein IQ-Test (anerkannter Deutschlandweiter Intelligenztest) für Erwachsene (ab 18 Jahre). Der war garnicht so einfach. Teilweise lag mir der Test sehr gut, teilweise denke ich, ging's voll in die Hose :D Mehr dazu werde ich in ca. einem Monat schreiben, denn dann bekomme ich meine Testergebnisse. Der IQ-Test dauerte fast 2 Stunden. Anschließend ging es weiter, erst in ein Cafe nahe des Uni-Haupteingangs, dann in die Straßenbahn nach Essen West und mit der S3 bis Mülheim Hbf. In Mülheim sah ich dann einen alten Bekannten, den guten Kaan traf ich am Forum Mülheim. Er zeigte mir dann das MedienHaus (mehr dazu im "vinc's Blog").
Ein paar Stunden später ging es dann wieder nach Hause. Der Tag war Klasse! Danke für das gute Wetter, das Glück mit den Verbindungen und das ich mal wieder einen alten Klassenkameraden wiedergetroffen habe. (:

Keine Kommentare: