Donnerstag, 27. Januar 2011

Nicht alles was du siehst ist vergänglich

There are some feelings who will never go away.
Manche Gedanken bleiben bestehen. Manche Dinge vergisst man einfach nicht. Es sind Erinnerungen und Gefühle, die einen geprägt haben.




Es ist Donnerstag. 
Es schneit ganz leicht, dennoch scheint die Sonne. Es ist kalt, aber es geht noch.


Dann sehe ich dort eine Leiter stehen,
ich denk nichts böses, will vorüber gehen,
doch die Leiter ist nicht angelehnt,
oder irgendwo drangehängt. 
Sie steht sie da ohne Halt, 
ach da im Boden, da ist ein Spalt!
Zuhause denke ich nun, diese Leiter kann ein Zeichen sein,
dann schreibe ich diesen kuriosen Reim,
Leiter hoch und Leiter runter,
Die Welt, die wird dann immer Bunter.


Wenn ich über diese Leiter nachdenke, dann stelle ich fest, dass manches Leben genauso verlaufen kann. Eine Leiter ist eigentlich nicht immer standfest. Klettert man sie herauf, wird sie instabil, kommt man oben an, kann man ganz leicht wieder herunterfallen. 

Mittwoch, 26. Januar 2011

20 Tage *__*



20 Tage und du bist immernoch hier,
20 Tage und du bist immernoch bei mir.

Du bist das Blut in meinen Venen,
der Sauerstoff in meiner Lunge,
der erste Gedankengang am Morgen
und der letzte Gedanke in der Nacht.

Deine Anwesenheit bringt mir wärme,
dein Kuss bringt mich zum schmelzen.
Jede Sekunde mit dir ist ein Geschenk,
Jeder Augenblick scheint wie ein Traum.

Kaum zu glauben, dass du mich liebst,
ich will dass das Blut in meinem Herzen fließt.

Weil du das Blut in meinen Venen bist.

Das Leben ist veränderlich

Wehe dir geht es schlecht, 
dann merke:
Die Welt ist zwar hart und ungerecht,
doch irgendwann dreht sich das Blatt 
und dann machst du alle mit deinem Lachen platt ;)


Das Leben ist vergänglich; veränderlich, ja du kannst es ändern, oder es ändert sich von selbst.
Änderst du nichts, ändert sich meistens alles zum Schlechten. 
Fängst du mit etwas sinnvollem an, dann mache es zu Ende. Lasse dich nicht aufhalten.
Du weißt was sinnvoll ist. Rauchen und randalieren gehören nicht dazu.
Beginne keine Arbeit, von der du nicht überzeugt bist.
Arbeite an dir und bewege dein Hinterteil, versuch es, dann erreichst du auch was!

Dienstag, 25. Januar 2011

Unbeschreibliches Gefühl

Es ist ein unbeschreibliches Gefühl... 
Diese Liebe zu Dir.
Am liebsten würde ich jede Nacht neben dir einschlafen und jeden Morgen neben dir aufwachen.
Wenn wir zusammen sind, fühle ich mich so vollkommen,
alles um uns herum ist dann vergessen.
Morgen sind wir 20 Tage zusammen und ich fühle mehr Liebe, als alles Andere.
Die positive Energie, die du mir schenkst, motiviert und stärkt mich.
Du bist einfach toll, denn du machst aus einem Wrack, das ich war ein nagelneues Wesen.
Immer wenn du mich zum lachen bringst, verspüre ich nichts Anderes als Glück.
Das Glück, dich kennengelernt zu haben. 
Das Glück, mich in dich zu verlieben.
Ich liebe Dich.

Montag, 24. Januar 2011

Schmerzhaft

Kennt ihr das, dieses Gefühl, dass einem das Herz durchbohrt wird, oder von Innen die Kälte aus dir ausbricht?
Auf Einmal zittert dein ganzer Körper und du fühlst dich gebrochen.
Es passiert meistens in der Liebe.
Wenn deine Liebe etwas bestimmtes sagt, oder sich nicht mehr bei dir meldet;
wenn du Liebeskummer hast und sie siehst; oder wenn du spürst, wenn du etwas falsch gemacht hast, auch wenn du es nicht so meintest.
Dieses Gefühl durfte ich schon oft spüren. Es ist schlimm. Und das Schlimmste ist, dass du nicht weißt, wie es aufhören könnte.
Manchmal hilft einfach Versöhnung in einem Streit, manchmal hilft Ablenkung - vielleicht mit Hilfe von Freunden und manchmal helfen sogar Hausaufgaben.
Warum das in einer Beziehung passieren muss weiß ich nicht. Vielleicht schweißt es umso mehr zusammen.
Das es bei Liebeskummer passiert ist klar. Da geht es nunmal nicht Anders.
Nur eines sollte man nicht vergessen: Jeder Schmerz geht vorüber, auch wenn er noch so tief sitzt. Manchmal dauert es Tage, manchmal Jahre, manchmal ein ganzes Leben, doch letztendlich vergisst man den Meisten Schmerz; nur wenig davon bleibt übrig.
Und trotz Jedem Streit, Jedem Problem und Jedem Kummer wird das Leben immer weiter gehen.

Colour Your Life

Ein bisschen Zeit
investiere ich für Dich.
Gedanken an Dich,
meine Liebe verflüchtigt sich nicht.


Du bist mein Tagtraum 
und mein Traum bei Nacht
zu jeder Zeit in jedem Raum
Es ist wahr, man glaubt es kaum.

Samstag, 22. Januar 2011

"Der Hund hat deine Zeugnisse gefressen..."

Danke an Justin H. für das Foto. Eigentlich sollte
hier ein Bild von mir und Alex sein, aber da seh'
ich sowas von scheiße aus... ;D 
Gestern war es wieder so weit. Die Ratinger Ice Aliens spielten Zuhause gegen den EV Duisburg. Nach 9 Stunden Schule - in den letzten beiden hatte ich Mathe - folgte dann die Fahrt nach Ratingen mit ein paar Duisburger Fans. 
Nach dem einsingen (Videos auf meinem YouTube-Kanal "vinc3292") mit den Duisburgern ging es dann in die Eishalle. Die Choreo vor Spielbeginn war der Höhepunkt des Abends - dachten wir; doch es wurde besser.
Nach einem schlechten Start in das Wochenende vor dem Spiel, wurde aus der schlechten Laune eine sehr gute Laune, denn Ratingen schlägt Duisburg mit 3:1 und das mit einer unglaublich guten Leistung.
An dieser Stelle möchte ich meiner Alexandra bedanken, die für eine lange Zeit auch im Ratinger Block stand. (: Danke meine Liebe <3
Nach dem Spiel wurde noch ein wenig mit der Mannschaft gefeiert (so einen Andrang gabs schon lange nicht mehr), danach gings nach Hause, wo ich erfahren durfte, dass der Hund, den wir mal kurzzeitig hatten (siehe Blogeinträge des letzten Jahres, oder suche nach "Aylo") ein, zwei Zeugnisse von mir gefressen hat. Juhu ;D

Donnerstag, 20. Januar 2011

14 Tage x3


14 Tage


Ich liebe Dich.


.unbeschreiblich.
.unendlich.

Großer Bruder

Ich hatte nie einen großen Bruder.
Ich bin der große Bruder.
Vier Geschwister haben einen großen Bruder.
Was sie zu ihrem großen Bruder wohl sagen?
Werden sie zufrieden mit ihm sein?
Wie währe ich zu meinem großen Bruder, wenn ich einen hätte?
Wie würde ich ihn wohl finden?
Geschwister finden ihre Anderen Geschwister immer doof.
Oder ist das doch nicht so?
Warum finden große Geschwister ihre kleinen Geschwister meistens nervig?
Warum ärgern die kleinen Geschwister meistens die Großen?
Und warum sehen die kleinen immer zu ihren großen Geschwistern auf?
Des Rätsels- Lösung wird bald verloren, denn dann sind wir ausgewachsen.
Entweder wir zerstreiten uns, Leben uns auseinander oder sind immer noch die Geschwister,
die wir immer waren.

Mittwoch, 19. Januar 2011

Unbeschreiblich

Kein Gedicht der Welt,
keine Wortfolge,
keine Sprache kann dir erklären,
wie wertvoll du für mich bist.
Nichts kann das beschreiben,
wie viel Liebe du mir gibst.
Kein Wort, dass genügt
um dir zu zeigen, wie sehr ich Dich liebe.

Gedicht -

Meine Eltern haben mich gewarnt,
dein wahres Ich, hast du enttarnt.
Es wirkte überhaupt nicht echt,
Wer gibt dir das Recht?

Huch, war das Wirklichkeit oder Traum?
Das du neben mir liegst, ich glaub es kaum,
Du darfst es nicht, doch bist du hier,
Ich denk an dich und du bleibst bei mir.

Eine Woche ist schnell vorbei,
noch immer keine Polizei
vergiss mich nicht, ich bin allein
Du kannst heute nicht bei mir sein.

Du verführst mich, du berührst mich,
Ich küsse dich, ich halte dich,
Du küsst mich und dann...
Es war nicht Irgendwann.

Dein Blick in meinen Augen,
das Spiel war ganz vergessen,
Meine Aufmerksamkeit so zu rauben,
ich konnte es nicht glauben.

Du fragtest mich nach dem Endstand,
und fester umschloss sich unser Band,
wir waren ineinander verliebt,
bisher sind keine Gefühle durchgesiebt.

Wenn ich an dich denke Tag für Tag,
gibt es keine Sekunde mehr, die ich nicht mag,
außer manchmal, wenn du nicht bei mir bist,
dann merke ich, wie fies das leben ist.

Ohne Dich, fehlt mir ein Stück,
Bitte komm ganz schnell wieder zurück.
Du fehlst mir immer mehr,
Ich vermisse dich so sehr.

Ich liebe Dich.

Nicht alle Steine, die dir in den Weg gelegt werden, sind Hindernisse.

Manchmal ist es der Fall, dass einem Hindernisse in den Weg gestellt werden, die man nicht erwartet. 
Ein ganz simples Beispiel: Hunger. Du willst schnell nach Hause, weil du dich verabredet hast, hast aber auch Hunger und riechst frische Brötchen in einem Bäcker und kaufst doch noch schnell etwas zu essen.

Es ist ein Hindernis, doch dann ereignet sich etwas. Du triffst zufällig jemanden, der dich nach Hause fährt, oder du triffst einen alten Freund wieder. So etwas in der Art.

Viel zu simpel. Ein weiteres Beispiel: Du möchtest Abitur machen, hast aber keine Ahnung, was du danach machen sollst. Ein Jahr zu Wiederholen kann ein Hindernis sein, oder aber eine Chance.

Und auch wenn man eine Freundin hat, die einem fehlt, weil sie krank ist und sie nicht sehen kann. Wenn man sich dann sieht, ist es umso schöner - und die Zeit, die vergeht vielleicht sogar im Flug, bis man sie wiedersieht.

Gute Besserung meine Liebe, ich liebe Dich! <3

Neues Schulhalbjahr Neues Glück

Das Schulhalbjahr hat für mich schon ein Ende und bald fängt auch das zweite Halbjahr an, allerdings eine Stufe tiefer. Es war die Richtige Entscheidung noch eine Extra-Runde zu drehen, denn in meiner aktuellen Situation hätte auch ein gutes Abi nichts gebracht.
Meine Leistungen und Bemühungen einen ordentlichen Job in Zukunft zu erhalten lagen bei Null und starten jetzt völlig durch. Meine ersten Aufträge habe ich bereits erledigt und meine ersten Schritte getätigt.
Meine Ziele waren leer und sind es fast noch immer, jedoch bin ich nun etwas offener und denke über mehrere Möglichkeiten nach, die sich mir eröffnen könnten. 
Dank der Oberstufenleitung meiner Schule; meiner Freundin Alexandra und meinen neu-erwecktem Ehrgeiz, durch Freunde und Bekannte ist es mir nun möglich meine Zukunft in die Hand zu nehmen. Meine Ziele sind beschaulich: Das zweite Halbjahr der 12 ohne Defizite zu bestehen (letztes Jahr waren es immerhin drei Stück in Mathe, Biologie und Spanisch), meine 13 mit so wenig Problemen wie Möglich abzuhaken (Einziges Problem hier waren weiterhin Bio und Mathe) und mein Abitur schaffen. Außerdem werde ich mich bis zu den Sommerferien bei diversen Hochschulen und/ oder Firmen bewerben, um mir somit eine Ausbildungsstelle oder ein Studium zu sichern. 
Ohne die Unterstützung meiner Freundin und meiner Freunde & Familie wird dies schwer fallen. Deshalb danke ich schon jetzt allen, die mir dabei helfen werden.
Für die nächsten Tage konzentriere ich mich auf die Schule und meine Facharbeit in Englisch. Noch währenddessen und anschließend kümmere ich mich um Adressen zum verschicken von Bewerbungen. Bereits veranlasst habe ich einen Termin bei der Arbeitsagentur und hoffe, dass die mir ebenfalls helfen können (was bei den Meisten meiner Freunde leider nicht der Fall war).
Also: weiter gehts! 
Mit freundlichen Grüßen,
euer Vinc..

Montag, 17. Januar 2011

Ohne Dich fehlt ein Stück, ein großes Stück.

Du füllst mein Leben;
die Fülle meines Herzens aus.
Du bist Erholung für mich,
Du bist Alles für mich.


Ohne Dich fehlt mir ein Stück,
ohne Dich mag ich garnicht weg.
Ich vermisse Dich, wenn du nicht da bist.


Hier an Rhein und Ruhr bin ich ein Teil von dir.
Alex, wenn du bei mir bist, kribbelt es in meinem ganzen Körper,
wenn du mich ansiehst, breitet sich eine Wärme aus,
wenn du mich küsst, dann vergesse ich alles um uns herum.


Für mich bist du Perfekt,
Ich liebe Dich.

Das Wochenende

Am Freitag Abend war ich beim Eishockeyspiel "Duisburg vs. Herne" - für mich das Beste Eishockeyspiel, was ich diese Saison gesehen habe. Es war schnell, hart, schön und abwechslungsreich. Mit meinem Schatz auf der Tribüne zu stehen und Arm in Arm das Spiel zu schauen - was gibt es schöneres?! Schade, dass sie nicht in Ratingen zum Eishockey geht... (wobei, wenn sie das Spiel am Sonntag gesehen hätte... Naja xD).
Am Samstag Abend war ich mit meiner großen Liebe Eislaufen. 
Ich liebe Dich!
Eislaufen ist nicht meine Welt, eigentlich, doch war es ganz okay.
Alexandra, danke für den schönen Abend, ich liebe Dich! <3
Gut, dass Franzi und Sabrina auch nach Duisburg gekommen waren, sonst hätte ich alleine nach Ratingen fahren müssen.
Danke an Franzi's Vater, der uns nach Hause gefahren hat (:
Der Sonntag war eher langweilig. Ein bisschen mehr Schlaf, als Wach-Zeit bis gegen Mittag, anschließend der Gang zur Döner-Bude und dann direkt zum Besten Freund Massi. Alles Gute noch einmal hier! 20 Jahre alt, das ist schon eine Menge. 
Das Eishockey-Spiel zwischen Ratingen und Neuss war an diesem Tag nur noch Nebensache. 
Am schönsten war es mit ihr zu telefonieren. 
Ich bin der glücklichste Mensch der Welt, wenn ich ihre Stimme höre und
traurig, wenn sie nicht bei mir ist.
Alex, ich liebe Dich! <3

Freitag, 14. Januar 2011

Eine Spende für die Armen


Bevor ich schreibe, wie mies es mir geht und 
das ich mal wieder schlechte Laune habe,
habe ich mir überlegt, mal was ganz Anderes zu schreiben:

Heute Abend gastiert der Herner Eishockey-Verein in der Scania-Arena Duisburg.
Natürlich soll heute Abend der EV Duisburg über Herne gewinnen, das ist klar.
Nachdem die Aliens auch ihr viertes Pflichtspiel gegen Herne verloren haben - 
und das im so Wichtigen West-Pokal -  haben es die Herner nichtmal annähernd verdient,
gegen Duisburg zu gewinnen.
Warum? Die Fans sind sehr unsozial und feindlich gegenüber Anderen Menschen - Nicht alle,
gewiss nicht! Da haben wir auch Ausnahmen kennengelernt - jedoch trifft es auf über die Hälfte zu. Schade.
na gut... Eigentlich sind es Größenteils immer die Fußball-Bekloppten, die die Randale machen, aber was solls.

Das Bild oben entstand am Dienstag, vor dem Pokalspiel in Ratingen. Die Requisiten stellten Justin und Pascal zur Verfügung. Die Hand gehört mir. Auch in diesem Moment verspüre ich wieder Hunger auf Gummibärchen, sodass ich leider jetzt aufhören muss zu schreiben *zu Edeka renn*.

Liebe Grüße an Alle, die den Kontakt mit mir aushalten. 
Schönes Wochenende und vielleicht bis Morgen ;)

Donnerstag, 13. Januar 2011

7 Tage einfach Du x3

Sieben Tage sind wir zusammen
und keinen davon hab ich nicht an Dich gedacht.
In diesen Sieben Tagen
habe ich mich immer mehr in dich verliebt.
Unsere Treffen haben meine Liebe-Produktion 
auf Hochtouren gebracht.
Immer mehr und immer weiter,
Bauchkribbeln ist da fast schon untertrieben.
Ich mag es mit dir einzuschlafen, 
auch wenn es nur am Telefon ist.
Jeden Tag vermisse Ich dich,
dann ich wünsche mir, du währst bei mir.
So sehr wie Dich, hab ich noch nie jemanden geliebt.
Ich liebe Dich,
weil du mir ein Gefühl schenkst,
welches sich unbeschreiblich schön anfühlt
und meinen Körper durchfließt.
Mir fehlen die Wörter,
die ich sonst immer hatte
und mir fehlen die Sätze, 
die ich sonst immer schrieb.
Du machst mich sprachlos,
weil du so unglaublich bist.
Ich liebe Dich,
weil du einfach unbeschreiblich toll bist.
Ich liebe Dich,
weil du meine Liebe bist.

Mittwoch, 12. Januar 2011

Der Traum

Dort stehe ich, mitten auf einer Tribüne. Unten auf dem Feld sind Spieler. Eishockey. Die Fans um mich herum tragen Schals mit Füchse-Bildern. Eine Reihe hinter mir, rechts steht ein Mädchen. Graublaue Augen - manchmal scheinen sie auch grün zu sein. Dann stehe ich neben ihr. Wir schauen uns an. Und schon stehe ich vor ihr. Der Ort hat gewechselt. Um uns herum sind Leute. Es ist ein Bahnhof. Nicht so der romantische Ort. Sie steht wieder vor mir. Wieder ein Ortswechsel. Wir sind nun in der Stadt. Sie nimmt meine Hand. Ich senke meinen Kopf. Wir schauen uns noch kurz in die Augen, bevor wir sie verschließen. Dann küssen wir uns.
Ein weiterer Ortswechsel. Es muss ein Anderer Tag sein. Wir küssen uns erneut. Alles ist so vertraut. 
Unsere Gemeinsamkeiten überwiegen. Unsere Liebe geht bis ins Unendliche und noch weiter. 
Mein einziger Wunsch: Nicht mehr aufwachen aus diesem Traum, der sich Realität nennt.

Dienstag, 11. Januar 2011

Glück und Pech sind Vereint, aber nicht Vereinbar

Eigentlich hatte ich heute vor, mich mit meiner Liebe zu treffen. 
Eltern stehen einem dabei jedoch  grundsätzlich in den Weg, sodass 
es heute nur zum Pokal-Halbfinal-Spiel in der Ratinger Eissporthalle mit Daniel, Marina, Justin & Friend(s) geht.
Die Ratinger Ice Aliens müssen heute gegen Herne gewinnen um für den DEB-Pokal 2011/2012 qualifiziert zu sein. Bei einem Sieg gibt es im nächsten Jahr also ein Pflichtspiel gegen einen Bundesligisten. 
Während ich also meinen Tag mit Tod-langweilen verbringe und nur an Sie denke,
verstreichen die Stunden, bis es später zum Eishockey geht. Hoffentlich steigt dann auch meine Laune wieder.
Vielleicht sehe ich Sie ja Morgen, ansonsten ebend für teures Geld am Freitag oder/ und Samstag. Hauptsache ich geh' bis dahin nicht unter...

Montag, 10. Januar 2011

Dienstag x3

Am Dienstag sehen wir uns wieder,
Am Dienstag machen wir alles nieder,
Unser Tag soll es sein,
Unser Tag  ganz Allein.


Vor 7 Tagen hast du mich zum Dritten Mal gesehen,
hast Dich in mich verliebt, 
ich habe mich in dich verliebt.
Das ging schnell, aber es passt Alles.
Schade, dass die Meisten Menschen das nicht kennen.
Traurig, dass viele uns das nicht gönnen.


Wir passen besser zusammen, als die Faust aufs Auge,
Besser als Der Arsch aufm Pott.
Entschuldige das ich das so Ausdrücke, aber
Es ist nicht zu Beschreiben, für Menschen, die uns nicht verstehen.


Alexandra, Ich liebe Dich. <3

Sonntag, 9. Januar 2011

Alexandra x3

Es gibt keine Wörter, keine Bilder und keine Vorstellungen, die beschreiben könnten, wie stark meine Liebe zu ihr ist.
Alexandra hat das Feuer in meinem Herzen neu entfacht und es auf "volle Kraft" gestellt. 
Diese unerreichbaren Dimensionen scheinen so weit weg, wenn sie nicht bei mir ist. 
Doch steht sie bei mir, verbinden sich unsere Herzen zu einem Gefühl der Unerreichbar- und Unverwundbarkeit. 
Dieser Moment  lässt unsere Herzen miteinander verschmelzen. 
Es ist der perfekte Moment. Der Moment mit ihr.

Samstag, 8. Januar 2011

Du, Du, einfach nur Du

Du bist perfekt, so wie du Bist.
Du lässt uns Eins werden jeden Tag.
Du verzauberst mich,
Du machst mich so verliebt.
Du sendest mir Gedanken; Gefühle und Wärme,
Du machst den Regentag zum Sonnentag.
Du bist wie ein Traum, 
Du bist Real.
Du verwandelst jede Kälte in angenehme Wärme,
Du erfüllst mein Leben.
Ich liebe Dich.


Jeder Moment mit Dir, ist wie ein Ausflug ins Paradies.
Jede Sekunde mit Dir ist ein Geschenk.
Jeder Augenblick mit Dir ein Fall in Trance,
Jedes Treffen, wie ein Traum, den ich leben darf.


➜ Alex ➜ Ich liebe Dich!

Freitag, 7. Januar 2011

Einmal Holland und zurück

Heute geht es mit 29 Super-Gelaunten Ratinger Ice Aliens - Fans nach Tilburg (Niederlande), wo wir dem Spiel "Tilburg gegen Eindhoven" entgegenfiebern. Mal schauen, wie es wird. Das Holländische Eishockey ist attraktiver und härter, wie das Deutsche. Ich bin gespannt.


Doch überall, wo ich bin hab ich einen primären Gedanken. Alex, ich vermisse Dich! <'3
Ob gestern beim eislaufen; auf dem Weg von Mülheim nach Oberhausen, den ich mit Daniel laufen musste, weil kein Bus mehr fuhr; im Bus oder in Holland, ich denke an Dich. Alexandra, ich liebe Dich <3

Donnerstag, 6. Januar 2011

Alex (:

Ein Blick genügte. 
Wer hätte gedacht, dass dein Blick mich so schnell verliebt macht?
Wer hätte gedacht, dass ein Glückskeks die Wahrheit zeigt?
Wer hätte gedacht, dass es dort passiert?
Deine Perfektion ist deine Schönheit, deine Innere und Äußere Schönheit verwandelt meinen kalten Körper in eine Art Magma-Behälter. 
Es wird mir warm ums Herz, wenn ich deine Stimme höre,
deine Augen und deine Art, deine Intelligenz und deine Gabe mich verliebt zu machen sind einfach Einzigartig (:
Ich liebe Dich mehr ;*

Mittwoch, 5. Januar 2011

Glaubt ihr an Liebe auf den ersten Blick?

Liebe auf dem ersten Blick,
Glaubst du das ist ein Trick?
In ihrem Bann hat sie mich gezogen,
glaub mir, ich habe nicht gelogen.

Neues Jahr, Neues Glück

Mein erster Glückskeks im Neuen Jahr hat mir eine Neue Liebe versprochen. Mein zweiter eine "große Entdeckung" und mein in meinem dritten Glückskeks stand "Du wirst finden, wonach du gesucht hast".
Das sind doch schöne Aussichten für das Jahr 2011!
Und mit diesen Worten möchte ich euch allen ein erfolgreiches und schönes Neues Jahr wünschen! (:

Dieses Jahr hat mir bereits etwas Freude gebracht. Mit Leslie habe ich tolle Stunden via Handy-Chat gehabt; mit Freunden & Alex habe ich tolle Stunden beim Eishockey in Duisburg verbracht. (:
Auch beim Ratinger Eishockey war es ganz okay, aber das ist ein Thema, das ich nicht unbedingt anschneiden muss.

Ich möchte mich meiner Familie bedanken, dass sie mir einen solch schönen Silvester-Abend ermöglicht haben. Meine Laune war nämlich sowas von im Keller, da ist es ein Wunder, dass das noch gut wurde.

So, also ein Neues Jahr, das heißt Neue Texte, Gedichte und Erlebnisse, die ich auf meinem kleinen persönlichen Blog hier und meinem etwas größeren Blog dort veröffentlichen werde.

Bis demnächst. (: