Donnerstag, 24. Februar 2011

Mit Alex in die Stadt

Dieses Schild fanden wir auf
unserer Tour in der Innenstadt.
Alex entdeckte es.
 Ist es nicht genial?
Liebes Tagebuch,
am heutigen Tage konnte ich ein wenig länger schlafen. Ich träumte diese Nacht von meiner wundervollen Freundin. Es war wie ein Film. Während meine größte Schwester ein Buch, das Alex geschrieben hat vorgelesen hat, spielten sich dazu die Dinge ab. Alexandra war dort in die Hauptrolle, immer auf der Suche nach dem Ziel, Seite an Seite mit mir... Leider war der Traum kurz vor Ihrem Ziel beendet, weil mein Vater mich weckte.
Heute Nachmittag sah ich sie dann endlich wieder. Nach Viereinhalb Tagen - ich hab die Zeit ohne sie kaum ausgehalten - konnten wir uns wiedersehen. Wir fuhren in die Stadt und kauften eine Hose und ein neues Paar Schuhe für sie, dann liefen (und sprangen) wir durch die City, dann zum Bäcker und anschließend zum Fast-Food-Restaurant. Dort verbrachten wir wieder einige Zeit an unseren "Stammplätzen". Anschließend fuhren wir mit der U-Bahn eine Station zum Hauptbahnhof und dann mit dem Bus zu ihr.
Es war ein schöner Tag, endlich mal wieder mit ihr & nicht allein. [:
Alexandra, Ich liebe Dich und ich freue mich auf Morgen & Samstag, denn dann sehe ich dich wieder. ♥

Keine Kommentare: