Samstag, 25. Juni 2011

Gran Torino | Mo. 22:15 Uhr, ZDF

Wenn am Montag Abend um 22:15 Uhr Gran Torino von und mit Clint Eastwood im ZDF kommt, dann sitze ich definitiv vor dem Fernseher. Ich habe selten einen besseren Film wie diesen gesehen, in dem es um Familie, Nachbarschaft, Zusammenhalt, Vertrauen und Rassismus geht. 
Als ich vor 2 Jahren im ufa Palast Düsseldorf im ausverkauften Kino neben meiner Freundin saß, wusste ich nicht, dass es mal mein Lieblingsfilm werden würde. Ich kannte schon einige Filme von Clint Eastwood. Die Meisten davon regen zum nachdenken an.
So lautet die Vorschau zum Film (Quelle: http://www.tvprogramm24.com/2011-06-27/zdf/22_15.html):
Das Leben meint es nicht gut mit Walt Kowalski (Clint Eastwood). Der Koreakrieg hat in seiner Seele unsichtbare Wunden hinterlassen; seine Kinder erinnern sich nur an ihn, wenn sie etwas von ihm wollen; seine Nachbarschaft hat sich über die Jahre in einen kleinen asiatischen Vorort verwandelt und nun ist auch noch seine Frau von ihm gegangen. Entsprechend verbittert sitzt der Witwer auf seiner Terrasse, öffnet eine Bierdose nach der anderen und liefert sich mit der asiatischen Grossmutter von nebenan ein verächtliches Wettspucken. Doch als er eines Tages seinen Nachbarn bei der Auseinandersetzung mit einer lokalen Gang zur Seite springt, ändert sich das Leben des alten Haudegens Schritt für Schritt. [...]  USA2008.

Keine Kommentare: