Sonntag, 25. November 2012

1


Heute vor einem Jahr
da warst du erstmals da
erblicktest das Licht der Welt
und warst direkt unser kleiner Held.

Meine große Liebe, warst du sofort
egal, wo wir waren an welchem Ort
du bist alles für mich und viel viel mehr
Ich liebe Dich einfach sehr.

Alles Liebe und Gute zu Deinem Ersten Geburtstag,

Dein Papi.

Montag, 5. November 2012

Bissingheim 2.0

2011 - Das erste mal in meinem Leben betrete ich Bissingheim, einem kleinem Örtchen im Südosten von Duisburg, dass im Osten von der Autobahn 3 und im Westen von den Bahnschienen umringt wird. Zwei Buslinien und eine Bahnlinie führen dorthin. Alle drei fahren meist stündlich. Das ist viel, dafür das "nur" 3200 Einwohner dort leben.
Hingeführt hat mich in das kleine Dörfchen dabei eigentlich nur eins...
2012 - Und wieder fahre ich über diese Brücke, an der Tankstelle vorbei, weiter in Richtung Süden. Von hier aus sind es nur wenige Kilometer nach Ratingen und maximal drei Kilometer nach Mülheim. An dem kleinen Sparda-Häuschen vorbei geht es noch weiter in richtung Süden. Rechts, links und eine schmale Straße vollgeparkt mit Autos entlang, dann rechts, wieder links und nocheinmal links. Und schon sind wir da... Duisburg Bissingheim - Dorfplatz. Ich seh sie schon dort stehen und geh zu ihr hin. Es ist lange her - sie wiederzusehen freut mich umso mehr (:
Durch den Regen geht es wieder weiter in Richtung Süden. Der Wind vom See weht uns entgegen. Dann sind wir bei ihr. An den Ziegen vorbei gehts hoch: Eins, zwei, drei, am Balken lässt es sich leicht hochziehen.. Na kannst du es auch?...
Dann gehts raus aus Bissingheim, weiter in Richtung Süden - das Pferd zieht um. Stroh und Heu wird umdisponiert. Dann durch den Regen, durch den Matsch, die Hose nass- In einer Reihe stehen sie da.. Meine Kamera taugt leider nichts.. Weiter gehts, dann rein ins Auto, zurück zu Ihr - den Kuchen, ein paar Videos.. dann gehts zurück. Haltet Ihn auf, der Busfahrer kann nicht weiter. Einsteigen und wieder weg.
Danke :3

Montag, 29. Oktober 2012

Eifersucht


Sie kommt am nächsten Morgen, sieht durch aus, riecht nach Rauch
Knickt auf ihren hohen Schuhen fast um, flucht, zieht sie aus

Frage sie, wo war sie, sie sagt, bei ihrer Freundin
Ich sag' zu ihr: "Verarsch mich!" Sie sagt: "Du weißt gar nichts!"
Sagt: "Na gut, war noch feiern mit paar Leuten, aber ey, da war nichts
Kenn den Typen halt auch von der Arbeit

SMS nicht bekommen, Akku war nicht geladen

Geh' kurz duschen, nerv mich nicht, muss jetz' schlafen"
Ich fang' an zu fragen, sie hat mir nix zu sagen

Geh' raus, geh' zur Arbeit, hab' Lust mich zu schlagen
Doch bin kein guter Boxer, bin nur scheißwütend
Auf diesen Scheißtypen, endet meist übel
Vor allem für mich selber,
all dieser Mist mit Weibern
Warum steht auf meinem Dach kein Bitch-Ableiter?


Unter meiner Haut wimmelt es von Ameisen
Kann ich keiner trauen? Gibt es noch Wahrheiten?

Sie frisst mich auf, sie frisst mich auf
Eifersucht, ich bin zusamm' mit meiner Eifersucht


Ungewissheit macht den Tunnelblick, ich klicke mich ungeschickt
Durch ihr Facebook, ich wette er hat sie rumgekriegt
Heut' Mittag ihr Hundeblick, ja, die hat was zu bereu'n

Treff' mich jetzt mit 'ner Neuen, das wird sie nich' grad freu'n
Bin voll der Kindergartenspasti, seh die Fehler klar, doch mach sie
Ein verletzter Vollidiot macht irgend'ne Fick-Bekanntschaft aktiv
Mein Telefonbuch is' lang, doch diese Nächte länger
Die Gefühle werden nich' schwächer, nur weil ich sie verdrängt hab'

Und ich vermiss' sie schrecklich, vermisse wie sie riecht
Jede Nacht geht meine Hand von selbst dahin, wo sie sonst liegt

Und wenn wir telefonier'n, bin ich nich' nett, doch will das gar nich'
Ich bin sauer auf mich selber, weil sie nich' mehr in meinem Arm liegt


Titel: Eifer & Sucht
Interpret: Prinz Pi

Links: YouTube
Prinz Pi Webpage

Montag, 22. Oktober 2012

Das Buch des Lebens (2)

Kapitel 2

Tag für Tag, immer wieder sinkt die Laune, sinkt die lust.
Ohne den Menschen, denen wir vertrauen, auf die wir bauen; die Menschen die wir lieben,
die wir nicht lassen, die uns nicht hassen - so wie wir sind, ohne sie sind wir so einsam, so kraftlos.
Doch ein kurzer Augenblick reicht um uns ein lächeln ins Gesicht zu zaubern.
Das sind die Menschen, die uns begleiten, denen wir helfen, die uns helfen.
Menschen die wir lieben - Menschen die uns lieben.
Warum können sie nicht immer um uns sein?

Montag, 15. Oktober 2012

Der Weg.

Kennenlernen. Unterhalten. Verstehen. Symphatie. Näherkommen. Vertrauen. Verlieben. Vermissen. Fühlen. Freuen. Zweisamkeit. Lieben. Fügen. Auseinanderleben. Vergessen. Vermissen. Verachten. Verweilen.

Die Richtige Reihenfolge noch nicht gefunden.
Am Richtigen Weg vorbeigelaufen.

Kennenlernen. Unterhalten. Verstehen. Symphatie. Vertrauen. Näherkommen. Verlieben. Zweisamkeit. Freuen. Fühlen. Lieben. Fügen. Treue. Ehe.

Den Weg noch nicht erreicht.
Ist der Weg das Ziel?

Kennenlernen. Unterhalten. Verstehen. Symphatie. Drücken. Vertrauen. Wohlgefühl. Zweisamkeit. Verlieben. Fügen. Lieben. Fremdgehen. Verachten. Vermissen. Hassen.

Ich will das Richtge Ziel.
Wo ist es nur?

Kennenlernen. Unterhalten. Verstehen. Fügen. Sex. Auseinandergehen. Vergessen.

Es gibt den richtigen Weg, warum sehe ich ihn nicht?
Warum kenne ich den richtigen Weg noch nicht?

Kennenlernen. Verlieben. Treffen. Vermissen. Verstehen. Vertrauen. Glauben. Küssen. Vermissen. Fühlen. Verirren. Verwirren. Verweilen. Flüchten. Vergessen.

Wo ist der Weg, den ich gehen möchte?
Ist das der richtige Weg? Der Weg zum Ziel?

Finden. Freuen. Verstehen. Vertrauen.

Freundschaft ist alles.
Aber noch nicht genug.

Kennenlernen. Unterhalten.

Und immer wieder von vorn.
Doch nicht immer geht es so zu...

Kennenlernen. Unterhalten. Verstehen. Symphatie. Vertrauen. Näherkommen. Verlieben. Zweisamkeit. Freuen. Fühlen. Lieben. Fügen. Treue. Kämpfen. Dichten. Aufgeben. Trauern. Vermissen. Verachten.

Warum finde ich nicht den Weg, den ich finden möchte?
Warum finde ich nicht den Menschen, der mit mir diesen Weg gehen möchte?

Kennenlernen. Unterhalten. Verstehen. Symphatie. Vertrauen. Verlieben. Glück. Zweisamkeit. Fügen. Lieben. Treue. Aufbauen. Weiterbauen. Unendlichkeit.

Dienstag, 9. Oktober 2012

Lebe das Vergangene nocheinmal, aber mach es diesmal besser

So wie damals alles begann,
so beginnt es wieder.
So wie damals alles endete,
so wird es nicht wieder enden.

Wir erinnern uns zurück,
an die schönen Alten Zeiten;
und bringen uns dadurch zurück
in die glücklichen Weiten.

Gemeinsam  sehen wir die alten Bilder,
gemeinsam denken wir zurück.
Erinnern uns an das was war
und schenken uns ein kleines Erinnerungsstück;
sodass wir beide lachen müssen.

Freitag, 5. Oktober 2012

Das Buch des Lebens

- Kapitel 1 -
"Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Wer jedoch liebt, der hat schon verloren."

Der Anfang tat so gut. In unglaublicher Schnelle zog der Tag an uns vorüber, doch jede einzelne Erinnerung; jede Berührung; ja jedes Wort währt bis heute. Da waren auch diese unglaublich durchdringenen Blicke von ihr, die sich durch mein Herz bohrten und sichtbare Spuren in meinem Gesicht hinterließen. Das lächeln, dass sich über mein Gesicht zog, musste so sichtbar gewesen sein; noch immer muss ich mir anhören, wie glücklich ich damals war. Und ich war es wirklich. 
Dieses Gefühl wiederholt sich nicht mehr dachte ich - Doch, das tat es - aber auf eine ganz Andere Art und Weise. Dieses Gefühl von Liebe kann auch Schmerz hervorrufen. Starke Schmerzen am und im ganzen Körper. Es fühlte sich so an, als würden Pfeile aus allen Richtungen durch meinen Körper gejagt werden.
Mit jedem dieser Pfeile zerfetzte ein Stück meiner Seele. Zum einen war es der Schmerz, für den ich selbst schuld war, zum Anderen aber auch Taten anderer Menschen, die mir nahe standen. Was Menschen so anrichten können, ohne es zu wissen...

Sonntag, 23. September 2012

Süß

Du bist ein Teil meines Lebens, 
weil Du so bist wie Du bist
Weil Du einfach süß bist;
Egal wie Du bist.
Danke für jede Sekunde mit Dir,
ob im WorldWideWeb,
oder am Mobiltelefon,
ob hier oder dort.
Mit dir ist es schön an jedem Ort. 

Donnerstag, 20. September 2012

FavoriteSport

Nein, ich stalk dich nicht,

I just follow you.


Because you are my favorite.
Icehockey 4life.

Montag, 17. September 2012

Person of Interest


Würdest du Menschen retten, die du nicht kennst?
Dein Leben für Andere riskieren?
Eine tolle Serie!

"Person of Interest"

So beschreibt Wikipedia die Handlung der Serie: Der Milliardär Harold Finch hat im Nachlauf der Terroranschläge vom 11. September 2001 für die US-Regierung ein streng geheimes System entworfen, das durch Zuhilfenahme modernster Technik seine Bürger rund um die Uhr ausspioniert. Mobiltelefone und das Internet gehören ebenso dazu wie Überwachungskameras. Durch die Auswertung der gesammelten Daten können zukünftige Ereignisse antizipiert werden. Die Rechtfertigung für diese Spionage ist die Prävention von terroristischen Anschlägen.
Finch, der nicht mehr Teil der staatlichen Operation ist und sogar als tot gilt, hat sich eine Hintertür in das Programm eingebaut. Jeden Tag bekommt er eine oder mehrere Sozialversicherungsnummern von Personen zugeschickt, die in ein Gewaltverbrechen verwickelt sein werden. Ob als Täter oder Opfer, ist zunächst unklar. Um diese Verbrechen zu verhindern, holt er sich Hilfe von dem untergetauchten ehemaligen US-Agenten John Reese (siehe Bild). Reese heftet sich an die Fersen dieser „Person von Interesse“, um mehr über den möglichen Täter bzw. das mögliche Opfer herauszufinden. [Auszug: Quelle: wikipedia.org Die Sendung wird Dienstags um 20:15 Uhr auf RTLnow und Donnerstags um 21:15 Uhr auf RTL gezeigt. RTL beginnt am 13.09.2012 mit der ersten Staffel. Bei RTLnow läuft die Serie bereits seit Ende August.



Meine Wertung
(basierend auf die ersten Fünf Folgen):
Action ****
Spannung ****
Handlung ***
Dramatik ***
Humor **
Gefühl **
(Maximal 5 Sterne)

Sonntag, 16. September 2012

Green & Blue

He

loves

her
and her
 and her
 and her

beautiful

eyes.

Because you can be so beautiful. 
Beautiful like your eyes.

Donnerstag, 13. September 2012

Du hast Nicht viel Zeit

Ein Tag hat 24 Stunden; eine Woche besteht aus 168 Stunden.
Pro Tag schlafen wir etwa 7,5 Stunden.
6 Stunden arbeiten wir am Tag (42 Std./ Woche)
5 Stunden Mittagspause steht uns zu in jeder Woche, das sind 0,74 Stunden am Tag.
1 Stunde lang essen wir jeden Tag.
Fast 1 Stunde verbringen wir jeden Tag im Bad.
Unser Weg zur Arbeit und zur Schule; hin und zurück beträgt im Schnitt 30 Minuten.
Und 0,25 Stunden sind wir auf der Toilette.

Das sind16,765 Stunden jeden Tag, die wir für unsere Grundbedürfnisse und die Arbeit/ Schule verbrauchen.

Ein Tag hat aber 24 Stunden.

Wir haben also 7,235 Stunden Freizeit jeden Tag.

Davon verbringen wir im Schnitt 6 Minuten auf dem Weg zum Auto oder dem Bus.
Wir warten 4 Minuten jeden Tag im Stau und 6 Minuten an Ampeln.
Wir laufen so viele Schritte zwischen Bad, Bett, Küche und Flur, dass wir auf fast 5 Minuten jeden Tag kommen.
Für alle Einkäufe brauchen wir wöchentlich Rund 2 Stunden. Das sind  0,286 Stunden jeden Tag.

Es bleiben also noch  6,749 Stunden jeden Tag.

Was machst du in den knapp unter 7 Stunden?

40% der deutschen Bevölkerung verbringt 2,5 Stunden pro Tag vor dem Fernseher.
Fast die selbe Menge verbringt Rund 3 Stunden vor dem Computer/ Laptop.
Jeder Deutsche telefoniert im Schnitt 30 Minuten am Tag oder tippt mittlerweile 30 Minuten täglich an sms & Co..

Wie viel bleiben dann noch jeden Tag?  
3,249 Stunden hast du noch. Nutze diese Zeit.

Dienstag, 11. September 2012

Danke (:

Seitenaufruf-Diagramm 14.200 Seitenaufrufe

Alles was ich an Dir hasse

Als du plötzlich vor mir standest; ich wollte dich sofort fotografieren.
Dein lächeln hat mich sofort mitgerissen und ich sah sofort,
dass deine Leidenschaft Dein Leben ist.
Noch immer weiß ich nicht wer du bist, auch wenn ich weiß wie du heißt.
Ich kenne Deine Leidenschaften, weil du sie teilst.
Deine Fotos sind schön; Deine Erlebnisse auch.
Deine wundervollen Augen strahlen blau auf deinen Fotos,
doch eigentlich sind sie eher grün & blau.
Sie haben mich in deinen Bann gezogen.
Deine Zunge klemmst du zwischen die Zähne, wenn du lächelst.
Es geht mir nicht mehr aus dem Kopf.


Genau so wie Du, mit deinen langen blonden Haaren...
Doch was ich an Dir hasse bringt mich auf Abstand,
obwohl ich mir Deine Nähe wünsche.
Es ist nicht viel, aber zu viel für mich.
Alles was ich an Dir hasse...
...es ist nur eine Sache.

Montag, 10. September 2012


Das Erste Papa-Wochenende *___*

Lange ist es her, als ich das letzte Mal über mich und mein Leben geschrieben habe. Ich finde heute ist es wieder so weit, denn nach diesem Wochenende muss das einfach mal sein.
Am Freitagabend wurde etwas gefeiert. Erst zu Julia & dann mit Ihren Freundinnen ab ins Frankenheim Mettmann. Nach einem leckeren Cocktail und einer Menge Informationsaustausch gab es dann noch Pizza & Pizzabrötchen. Ein schöner Abend. Trotz Krücke & Aua Fuß. ;)
Bei Facebook würde man es als "Lebensereignis" bezeichnen. Es ist Samstag, kurz nach 12 Uhr. Wir sind in Duisburg. Eine große Tasche; ein Kinderwagen, ein paar nette Worte und ein wundersüßes Kind. Fertig. Auf gehts zum Auto und zurück nach Hause. Es wird das Erste Mal sein, dass meine kleine Tochter bei mir übernachtet. Der Tag an sich verläuft sehr gut. Emily und Ich genießen diesen Tag. Ruhig und glücklich schläft sie Abends ein. Am nächsten Morgen, um 8:58 Uhr wache ich auf. Sie rasselt mit ihrem Würfel. Langsam schaue ich über die Bettkante und sie lacht sofort. Zwar schaut sie ein wenig irritiert, wo sie denn gerade eigentlich ist, lacht aber sofort wieder, als sie zurück zu Ihrem Papa schaut.
Auch heute wird ein schöner Tag, trotz der Wärme (28°C) und ihrem Zahnwachstum.
Am Abend fahren wir sie wieder nach Hause. Ihre Mama & Oma empfangen sie freudenstrahlend. Nach einem Küsschen geht es dann wieder nach Hause. Diesmal wieder ohne Kinderwagen und ohne großer Tasche, die ihre Mama so liebevoll eingepackt hatte.
Es war eine schöne Erfahrung; und ich freue mich schon sehr auf das nächste Mal...

Dienstag, 4. September 2012

Hello Hello

Hallo Leben, ich bins :-)
Wollte dir nur sagen, dass ich an dir teilnehme.
Zwar nicht immer und nicht an jedem Ort, aber
meistens bin ich doch gerne dabei ;-)
Und auch mein Knöchelbruch;  eine verlorene Liebe,
oder Verlust & Enttäuschung lassen mich nicht komplett zurückwerfen.
Immer nur mal ein kleines bisschen, für eine kurze Zeit.

Hallo Leben, ich bins ;-)
Ich wollte dir nur sagen: Bald bin ich wieder ganz zurück ;-)

Montag, 3. September 2012

Das Bild vergangener Tage.

Das Bild an meiner Wand hab ich abgehängt.
Doch ich hab es nicht verbrannt;
hab es nicht aus meinem Leben verbannt.

Viele Wochen ist es her,
da vermisste ich dich sehr.
Doch fand ich ein neues Glück;
das brachte mich wieder zurück.

Jedoch blieb es nur ein Stück,
dieses kleine bisschen Glück. 


In der Zwischenzeit hatte ich dich verdrängt.
Doch nun ab ich es wieder aufgehängt.

Das Bild von dir; hab ich immernoch nicht erhängt.

Donnerstag, 30. August 2012

schlaflos.

Manchmal wenn die Nacht anbricht,
freut man sich, wenn man schlafen kann.
Doch manchmal schafft man es einfach nicht zur Ruhe zu kommen um einzuschlafen.
Tausende Gedanken plagen einen dann und manchmal ist einem dann auch noch so warm.. viel zu warm.
Woher kommen die ganzen Gedanken?
Und warum kommen sie alle auf einmal?
Der Kopf entwickelt immer mehr Fragen. Eigentlich dumm, denn man ist ja müde und will schlafen; aber irgendwie klappt es nicht seinen Kopf zu beeinflussen.
Manchmal sind die Gedanken wirr.

Gedanken aus Erinnerungen der letzten Jahre, beeinflusst durch heutige Medien und letzte Erlebnisse und Eriegnisse...
Gelenkt und geleitet von Gefühlen und Ängsten entwickeln sich die Gedanken stets weiter.
Es ist fast so als würde der Strang der Gedanken niemals abbrechen.

Bis man doch zur Ruhe kommt und einschläft.

Donnerstag, 23. August 2012

Bloodhands

Mit blutenden Händen beginne ich zu schreiben.
Mit jedem Buchstaben den ich schreibe, werde ich schwächer.
Doch nichts ist mir wichtiger.

An einer kleinen Mauer in einer einsamen Straße,
fließt mein Blut in Schriftform zu Boden.
Meine Nachricht an Dich ist dunkelrot.

Ich beginne mir mein Blut in meine Augen zu reiben,
Das Schwäche-Gefühl wird immer stärker.
Doch nichts ist mir wichtiger.

Es ist der Satz der Masse,
Nur das meine Gefühle nicht anders beschreiben können,
was ich für dich fühle.

Das letzte Wort ist das Wichtigste in diesem kurzen Satz.
Mit vier Buchstaben steht es für einen Menschen,
der mir so viel bedeutet.

Wenn du wüsstest was du mir bedeutest, 
würdest du mich retten?
Würdest du mir aufhelfen und mich wieder beleben?

Ohne Dich würde ich es nicht schaffen.

Sonntag, 5. August 2012

Traumgefühle

Manchmal träumt man 
was man sich wünscht.

Manchmal träumt man
was man sich ersehnt.


Manchmal träumt man nicht lang.
Doch manchmal bedeutet es sehr viel.

Gefühle werden stärker.

Donnerstag, 12. Juli 2012

Fort.

Wenn ein Lichtlein erlischt,
wird ein neues gezündet.
Wenn du von uns gehst,
wirst du dennoch bei uns bleiben.

Wenn die Leiden nicht Enden
und du Deine Erlösung erhälst
Deine Augen zu fallen und du glücklich einschläfst,
dann hast du hoffentlich bekommen, was Dir zusteht.

Jede Reise endet irgendwann.
Nicht immer heute, aber Irgendwann.
Hast viel durchgemacht in all der Zeit und warst nun auch zum gehen bereit.

Denen hier wirst du fehlen,
doch wissen wir genau: Du schaust uns zu.
Bis wir uns wiedersehen.

Montag, 2. Juli 2012

Emily



Wenn sie in meine Augen schaut und ihre kleinen Händchen meine berühren, 

geht ein Gefühl durch meinen Körper, mit dem Ich weiß: 
Das ist Meins und ich bin ihr Papa.
Jede Sekunde genieße ich die Zeit, die ich mit ihr verbringen kann. 
Ich liebe meine Kleine. Und ich will da für sie sein. 
Zu jeder Zeit.

Mittwoch, 20. Juni 2012

Dein Gedicht

Keinem fällt auf dein Gedicht;
Welches so schwer ist im Gewicht;
Voller Kummer und Sorgen;
Vertreibe Sie bis Morgen!

Denn Morgen fängt Dein Neustart an;
Dann bist du wieder dran!
Zu Leben, zu lachen & vor Freude zu schrei'n;
So soll dein Leben dann wieder sein!

Es gehört nicht zu dir,
Diese Trauer!
Es liegt nicht an Dir,
Reiß Sie ein diese Mauer!

Die Mauer, die dich trennt;
Von wahrer Liebe,
Der du nicht hinterherrennst.

Love. Life. Laugh.
Liebe. Lebe. Lache.
Liebe deine Freunde & Familie.
Lebe Dein Leben.
Und Lache. Lache für dein Glück.

19.06.2012


Donnerstag, 10. Mai 2012

26.05.2012

DIE ÄRZTE +++ DIE BÄSTE BAND DER WELT ++ DIE ÄRZTE ++ DIE BÄSTE BAND DER WELT ++

 in Oberhausen

(Ausschnitt von RaR, 2007)

Mittwoch, 9. Mai 2012

In meinem Kopf, meinen Umfeld, meinem Leben

Du bist immernoch mein Gesprächsthema,
ja du musst dich nicht verstecken.
Ich weiß immer wo du bist;
Du musst dich auch nicht verkleiden,
denn ich weiß immer wer hinter der Maske steckt.
Du brauchst dich nicht verstellen,
denn ich sehe dein Inneres tief in dir.
Du kannst es nicht ändern, du bist immernoch in mir.

In meinem Kopf - da gehst du nicht raus.
Aus meinem Umfeld verschwindest du nicht.
Und meinem Leben bleibst du nicht fern.

Mittwoch, 2. Mai 2012

Noch einmal

Bevor ich dich für immer verlier'
würde ich dir so gerne noch einmal nah sein...

Würde gerne nochmal bei dir schlafen,
schlafen bei dir,
dir noch einmal nah sein,
bevor ich dich für immer verlier'.

Ich will dich einmal noch lieben,
wie beim allerersten Mal,
will dich einmal noch küssen,

dir nocheinmal ganz nah sein,
bevor ich dich für immer verlier'.

[Auszüge aus "Eisener Steg" von Philipp Poisel]

Montag, 2. April 2012

Freie Tage (ZV)

Laut einer Fachzeitschrift leiden 30 Prozent aller Deutschen unter Depressionen.
Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich auch dazu gehöre;
vorallem an meinen freien Tagen, wie Sonntage oder heute. Heute ist Montag und ich habe ausnahmsweise mal Urlaub. Eigentlich wäre heute der ideale Tag um Freunde zu treffen, oder.... [ (ZV)  ]


Früher hab ich Ferien immer gehasst. Diese Langeweile hat mich fast umgebracht. Naja, leicht übertrieben, aber ich bin froh, dass ich keine Ferien mehr habe.
Wenn man seine Arbeitszeiten nach Veranstaltungen anpassen könnte, wäre schon toll...
Eishockey, Open-Air-Festivals, Kirmes... Ich würde jeden Tag arbeiten gehen, nur zu diesen Veranstaltungen dann nicht. Ich wette, dass sich meine Arbeitszeit noch erhöhen würde...
Früher hatte ich aber auch noch keine.... [  (ZV)  ]


Alles wird aber auch irgendwann mal wieder gut. Ich glaube daran. Denn es gab ja auch schon schöne Momente in Ferien... 

Donnerstag, 29. März 2012

Lachen. Weinen. Missen. Leiden. Fallen. Stehen. Laufen. Gehen.

---
Wie ein Stich in das eigene Herz.
Wie ein Freudenschrei des Körpers.
Auf und Ab. Tag für Tag.

Montag, 26. März 2012

Sunday & Monday this time happy days. (-:

Ein Lieblingsbild *__*
Vielen Dank an alle, die den Sonntag & Montag so schön gemacht haben.
<< Dies vorweg. An Hannah E., Marcel Lu., Meine kleine Emily mit Alex, Agi*, Kathi*, Marco Gr.*, Justin S. und zu guter Letzt: Justin He. (-:  [*waren gaaanz kurz Teil der schönen Tage].

Zwei sonnige Tage, sportlich waren sie irgendwie auch. Und schön sowieso. Über 25km Fußweg an beiden Tagen zurückgelegt; 10km davon alleine mit Inliner an einem Stück. 
Und das alles in DU- Wedau, Buchholz, Großenbaum, Huckingen, City und Ratingen West, Mitte, Ost. Und zum Abschluss mit Justin bei meinen Eltern Grillen.. Perfekt! :)
Hinzu kamen im Laufe des Montages ein paar Schuhe (ausgesucht von Justin) und eine kurze Hose. - Und natürlich "Das Brett". :'D  - Danke für diesen Titel an Andrea Du. ;)


Lubo & Hannylii
Bei der Runde um den See ist die kleine Emi eingeschlafen. Das ist übrigens eine Bildpremiere. Bin eigentlich nicht so für das veröffentlichen von privaten Fotos...




...aber sie ist zu süß...


Meine neuen Schuhe, die Justin mir ausgesucht haben sind meine ersten Schuhe von Adidas. Passen aber ganz gut zu meinem Schuh-Lager :'D




Das Handballspiel von Lubo, das ich nur 6 Minuten anschauen konnte war garnichtmal so schlecht ;) Hauptsache die Oberhausener wurden hoch besiegt... - Die armen...
Das alte Schuh-Equipment meiner Wenigkeit.







25. +  26. März. 2012