Mittwoch, 29. Februar 2012

This is a poem for you

You get my heart every day. 
You get my heart at every place you stay.
I think about you all the time.
Iam tired, because you are not mine.

Its not easy to wait for an answer
sometimes I'm feeling like a male-taxi-dancer.
But you are a beautiful girl,
you are more than a beautiful Pearl.

I'm just standing there and thinking about you.

Just because I love you.



(own creation)

Sonntag, 26. Februar 2012

Samstags unterwegs

ACTA-Gegner sprayten ihre Meinung
Durch Zufall getroffen: Kathiii
SAMSTAG
25.02.2012


Das Kino in Unna am Abend

Montag, 20. Februar 2012

Lebens-wertvoller-Macher

Foto: Andrea Duderstadt.

Jeder schlechte Tag hat auch irgendetwas positives.
Jede schlimme Woche hat ihre guten Momente.
Jederzeit kann es besser werden.
Man muss nur daran glauben.

Der Wecker

>>  Nachts schleiche ich mich zu meinem Wecker und brülle, wenn er schläft: "Na du Arsch!!? Wie fühlt sich das an!?!"  <<

Einfach herrlich.

Mittwoch, 15. Februar 2012

Hannylii ;D


Das Foto hast du wirklich gut hinbekommen ;) Danke für den schönen Tag C:

Dienstag, 7. Februar 2012

Te quiero mucho!

Te echo de menos, porque eres importante para mí.
Mis sentimientos por ti son tan fuertes ...
yo pienso en ti todos los días.
Si estás cerca de mí, estoy feliz.

Montag, 6. Februar 2012

>> Liebe kann man nicht erklären, man muss es fühlen, um es verstehen zu können. ♥  <<
(gefunden bei Mia Reitz)

Sonntag, 5. Februar 2012

Eigen Fleisch und Blut



Manchmal geht es ganz schnell, schneller als man denkt. Grade eben war man noch klein und trank aus der Flasche und schon hält man sein eigen Fleisch und Blut in den eigenen Händen. Wie viele Eltern denken das wohl, wenn das eigene Kind geboren wird?
Wie schön muss das Gefühl sein, sein Kind in den Händen zu halten? Gerade eben selbst noch klein gewesen und schon ist die Zeit vergangen und man hält selbst ein kleines Wesen in den Händen. Diese Freude und diese Liebe die das Kind verspürt, wenn es von den Eltern geliebt wird... Der sanfte Kuss auf die Stirn. Einfach zu wissen, dass man für das Kind da sein kann.
Alle negativen Gedanken vergessen. Wie bei einem Kuss bei der großen Liebe. 
Das Glücksgefühl, was da aufkommt. Es ist unbeschreiblich.
Der Wunsch zum Glück. Ich möchte diesen Wunsch weitergeben. Den Wunsch versuchen zu erfüllen. 


Freitag, 3. Februar 2012

Höhen und Tiefen

Mal gehts auf und mal gehts ab. 
Das Leben schreitet immer voran. 
Höher, weiter, schneller, tiefer...


Mal gehts auf, dann sind wir glücklich.
Dann gehts wieder ab und wir sind traurig.
Auf und ab auf und ab immer wieder.
So macht uns das Leben nieder.


Höhen vergehen und Tiefen kommen.
Tiefen vergehen und höhen werden erreicht.
Immer alles hintereinander. Bis ans Ende.